12. Juli 2021

Erfolgreiche Fraktionsarbeit = eigene politische Ziele mit Spaß erreichen (!) und …

Für das Seminar am Mittwoch, 14.07.2021 um 18.00 Uhr via Zoom hat sich Bildungsleiter Friedhelm Werner kurz mit der Referentin Maria-Christina Nimmerfroh aus Frankfurt unterhalten:

Frau Nimmerfroh, was versteht man eigentlich unter einer erfolgreichen Fraktionsarbeit?

Maria-Christina Nimmerfroh: Erfolgreich ist eine Fraktionsarbeit dann, wenn die eigenen politischen Ziele erreicht werden. Dazu gehört auch, dass die Mandatsträger sich mit Spaß für ihre Themen einsetzen und Bürger sich einbringen können. Das in einer ehrenamtlichen Fraktion zu gestalten, ist eine große Aufgabe.

Bedeutet zahlenmäßige Stärke einer Fraktion auch hohen Einfluss im Gremium?

Maria-Christina Nimmerfroh: Das kommt auf die Mehrheitsverhältnisse in dem Kommunalparlament an. Aber natürlich sichern Mandate öffentliche Wahrnehmung und vor allem mehr Schultern, auf die man die Arbeit verteilen kann. Aber auch eine kleine Fraktion kann mit sinnvoll verteilten Aufgaben und gut geplanten Prozessen sehr schlagkräftig sein.

Die Einrichtung von Ratsinfosystemen boomt nach Corona in besonderer Weise. Wer ist dabei im Vorteil? Die Verwaltung oder die Gremien?

Maria-Christina Nimmerfroh: Die Verwaltung kann noch mehr Informationen verteilen, das erhöht den Druck, das auch alles zu lesen und damit zu arbeiten. Das ist nicht immer einfach. Grundsätzlich ist die Transparenz und Verfügbarkeit der Dokumente ein großer Vorteil, so dass die Inhalte auch in den Fraktionen und anderen politisch interessierten diskutiert werden können.

Herzlichen Dank für das Gespräch. Wir freuen uns auf das Seminar am kommenden Mittwoch, 14. Juli 2021 um 18.30 Uhr. Das Seminar wird kostenfrei angeboten.


© Bildungswerk für Kommunalpolitik Baden-Württemberg • DatenschutzImpressum