26. April 2019

Mein erstes Wahl – ein kritischer Kommentar zum Wissensparcours zur Kommunalwahl im Stuttgarter Stadtpalais

„Demokratie lebt vom Mitmachen, Mitdenken, Sich-Engagieren und vor allem vom Wählen. Viele junge Stuttgarterinnen und Stuttgarter gehen zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019 erstmals wählen. Der Wissensparcours „Mein erstes Wahl“ bereitet Jung- und Erstwähler auf die anstehende Wahl vor. Die Ausstellung informiert über die Grundlagen des Wählens und erklärt das Kumulieren und Panaschieren – davon können auch erfahrene Wähler profitieren. „Ich kann mich noch gut an meine erste Wahl erinnern und sicherlich hätte mir ein kleiner Wissensparcours im Voraus ganz gutgetan. Gerade die Kommunalwahl ist ja eher kompliziert. Umso wichtiger ist der Besuch dieses Wissensparcours, der ohne erhobenen Zeigefinger auskommt“, zeigt sich der Erste Bürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart, Dr. Fabian Mayer, begeistert“. So liest sich die offizielle Ankündigung auf den Seiten des Stadtpalais.

Also habe ich mir die Zeit genommen und bin die Strecke – im Nebenzimmer des Palais – abgelaufen, habe sie „durchgearbeitet“. Wenn ich die Wissensstrecke jungen Wählerinnen und Wählern empfehlen soll und möchte, dann will ich auch wissen, was ich empfehle. Hier folgt meine Bewertung:  

25. April 2019

Zweitägiges kommunalpolitisches Seminar in Unterreichenbach; Anmeldungen ab Montag, 6. Mai 2019 möglich

Jedes Jahr findet im Waldhotel in Unterreichenbach ein zweitägiges kommunalpolitisches Seminar statt, das sich großer Beliebtheit erfreut und regelmäßig in kürzester Zeit ausgebucht ist. In diesem Jahr stehen von Freitag, 11. Oktober 2019 bis Samstag, 12. Oktober 2019 folgende Themen auf dem Programm:

1. Was mich im Gemeinderat oft nervt und was man dagegen tun kann! Ein Streitgespräch in besonderem Format u.a. mit Rhetoriktrainer Nikos Andreadis
2. Bürgermeister und Gemeinderat – das entscheidende Zusammenspiel der beiden Verwaltungsorgane. Oberbürgermeister Michael Lang, Wangen im Allgäu
3. Wie erfahre ich „Aktuelles“ und „Wichtiges“ aus der Kommunalpolitik, das meine Arbeit im Gemeinderat erleichtert? Journalist Marcus Dischinger, Service für Kommunalpolitik beim Staatsanzeiger für Baden-Württemberg
4. Die Kommunalwahl 2019 ist vorbei. Ergebnisse, Analysen und Einblicke mit Impulsen für die neue Legislaturperiode. Prof. Dr. Frank Brettschneider, Wahlforscher und Kommunikationswissenschaftler, Universität Hohenheim

Moderation der kommunalpolitischen Tagung: Bildungsleiter Friedhelm Werner
Aufgrund der besonderen Nachfrage gilt folgendes Anmeldeverfahren:  

18. April 2019

Die Gemeinderatssitzung: Tipps und Tricks zur Vorbereitung, Durchführung und Nacharbeit

Jede Gemeinderatssitzung ist ein Kristallisationspunkt der kommunalpolitischen Arbeit, davon ist Bildungsleiter und BM a. D. Friedhelm Werner überzeugt. In einer Gemeinderatssitzung wird argumentiert, beraten, beantragt, beschlossen, abgelehnt oder vertagt. Meistens werden dort wichtige Entscheidungen getroffen, die eine Stadt „in Bewegung“, d.h. voranbringen. Führungskräfte werden dort gewählt, die mit dem Bürgermeister die Verwaltungsarbeit prägen. Stadtentwicklungskonzepte werden beschlossen, die das Gesicht einer Stadt verändern. Und in den Etatberatungen wird im Gemeinderat festgelegt, was, wann mit wieviel Geld vor Ort umgesetzt oder eben nicht realisiert wird.

Grund genug, sich mit dieser bedeutsamen kommunalpolitischen Sitzung genauer zu beschäftigen und folgende Fragen zu stellen:  

 
 
Weitere Artikel finden Sie in unserem Archiv.
© Bildungswerk für Kommunalpolitik Baden-Württemberg • DatenschutzImpressum