3. Juni 2020

Coronazeit nutzen: Zur Online-Seminarreihe „Erfolgreiche Führung und Motivation im Ehrenamt“ anmelden

Im Sportverein, im Musikverein, im Kulturverein und in allen sozialen und politischen Vereinen haben Führungskräfte (Vorstände*, Abteilungsleiter*, Jugendbetreuer*, …) eine wichtige Aufgabe: Freiwillige oder Ehrenämtler zu gewinnen und sie langfristig und begeistert im Verein zu halten. Das ist die schönste, aber auch die schwierigste Aufgabe von Vorstandsmitgliedern. Warum? Weil Führung Zeit braucht, nicht einfach ist und bei dieser Aufgabe oft die persönliche Lebens- und Berufserfahrung eine besondere Rolle spielt.

Deshalb ist es eine hohe Kunst der Führung von „Ehrenamtlichen“, den individuellen Wunsch von Vereinsmitgliedern nach Erfüllung, Wirksamkeit, Sinnhaftigkeit und Spaß mit gemeinsamen Zielen im Verein zu verknüpfen. Und der „Vereinsjob“ muss auf jeden Fall einen Mehrwert bieten. Mit dieser hohen Kunst der „Führung im Ehrenamt“ möchten wir uns beschäftigen.

Die Seminarreihe, die wir auf Zoom anbieten (d.h. Sie werden eingeladen und müssen nur auf einen zugesandten Link klicken) bietet Ihnen einen wertvollen Mehrfachnutzen. Sie können die Inhalte und Erkenntnisse neben Ihrem Engagement im Ehrenamt ebenso im Beruf oder in das alltägliche Familien- und freundschaftliche Beziehungsgeflecht einbringen. Hier sind die Termine:

  1. Grundlagenveranstaltung: Auftreten und Wirkung als Führungspersönlichkeit
    Samstag, 27. Juni 2020 von 9.30 Uhr – ca. 12.30 Uhr auf Zoom (d.h. ein Klick und Sie sind dabei)
    ausgebucht
  2. Aufbauveranstaltung: Menschen im Ehrenamt aktivieren, begeistern und langfristig motivieren
    Donnerstag, 2. Juli 2020 von 18.30 Uhr – ca. 20.00 Uhr auf Zoom
    ausgebucht
  3. Aufbauveranstaltung: Persönlichkeitsorientiertes Führen im Ehrenamt
    Mittwoch, 8. Juli 2020 von 18.30 Uhr – ca. 20.00 Uhr auf Zoom
    ausgebucht
  4. Superiorveranstaltung: Selbstführung und Selbstmanagement
    Samstag, 18. Juli 2020 von 9.30 Uhr – ca. 12.30 Uhr auf Zoom
    ausgebucht
  5. Abschlussveranstaltung: Vereine im gesellschaftlichem Wandel – Vereine mit Zukunft?
    Mittwoch, 22. Juli 2020 von 18.30 Uhr – ca. 20.00 Uhr auf Zoom
    ausgebucht
    Hinweis: Aufgrund der Nachfrage findet am Samstag, 14.11.2020 in Stuttgart im Hotel Europe ein Präsenzseminar von 9.30 Uhr – 16.30 Uhr  „Führung im Ehrenamt“ mit Trainer Volkmar Henke statt. Bei Interesse wenden Sie sich an den Leiter der Geschäftsstelle des Bildungswerkes: Herrn Jürgen Brucker; Email: juergen.brucker@bildungswerk-bw.de 

Das sind Ihre Vorteile und Ihr Nutzen:  

  1. Sie lernen den Trainer Volkmar Henke aus Dresden persönlich kennen und schätzen. Er ist ein ausgewiesener Experte auf diesem Gebiet und versteht es hervorragend, Wissen anschaulich, verständlich und praxisbezogen mit unterschiedlichen Methoden zu vermitteln.
  2. Sie bekommen als Teilnehmer wertvolle Seminarunterlagen für Ihre Arbeit privat, im Beruf oder im Ehrenamt. Die Kosten der Seminarunterlagen in Höhe von ca. 40 Euro/Teilnehmer übernimmt das Bildungswerk für Kommunalpolitik Baden-Württemberg für Sie.
  3. Sie werden auf Zoom eingeladen und im Seminar gut betreut. Durch „einen Klick auf den Link“ mit einer persönlichen Einladung von Trainer Volkmar Henke sind Sie schnell im Online-Seminarraum.
  4. Sie nutzen die „Coronazeit“ und lernen ein Führungs-Modell kennen, das Ihnen privat, beruflich und im Ehrenamt viel Nutzen und prägende AHA-Erlebnisse bieten wird. Sie machen sich Gedanken darüber, wie Sie „Ihren Verein“ mit der Vorstandschaft in eine gute Zukunft führen.
  5. Sie lernen Führungskräfte im Ehrenamt kennen, knüpfen Beziehungen und können sich vernetzen (sich kennen, einander fragen, Antworten erhalten, Lösungen entwickeln).

Was Sie zur Seminarteilnahme benötigen: 1. Zeit 2. PC mit stabiler Internetanbindung 3. Kamera/Webcam und 4. Micro (Headset  wäre ideal) und Lautsprecher.

Hier finden Sie den ausführlichen Flyer mit der Seminarbeschreibung: BfK_Führung_im_Ehrenamt_2020_EF
Hier können Sie sich sofort anmelden: Leiter der Geschäftsstelle: Juergen.Brucker@bildungswerk-bw.de
Hier können Sie Fragen stellen: Bildungsleiter Friedhelm.Werner@bildungswerk-bw.de oder 0171 -6218878
* der besseren Lesbarkeit verwenden wir in diesem Text eine Form. Wir möchten alle Geschlechter mit dieser Ausschreibung ansprechen.


Trainer Volkmar Henke

2. Juni 2020

Jetzt anmelden: Zweitägiges kommunalpolitisches Seminar 2020: Herausforderungen meistern – Zukunft gestalten!

Wir laden alle kommunalpolitisch Interessierten zu unserem zweitägigen kommunalpolitischen Seminar 2020 ins Waldhotel nach Unterreichenbach bei Pforzheim ein. Das Motto der zweitägigen Veranstaltung lautet: „Herausforderungen meistern – Zukunft gestalten“.

Als Referent/Referentin haben bereits zugesagt (Änderungen vorbehalten):

  1. Steffen Jäger, Erster Beigeordneter beim Gemeindetag Baden-Württemberg, Stuttgart mit dem Thema:
    Aktuelle Herausforderungen der Städte und Gemeinden in den Jahren 2020 ff.
  2. Silke Höflinger, Bürgermeisterin der Gemeinde Walddorfhäslach
    Nachhaltige Kommunalentwicklung – vorgestellt am Beispiel Walddorfhäslach
  3. Oliver Sühring, Bürgermeister der Gemeinde Bernstadt
    Nachbarschaftshilfe – als Verein: Der Schlüssel zur längeren Selbständigkeit im ländlichen Raum
  4. Rainer Haußmann, Bürgermeister der Gemeinde Dettingen/Teck
    Innen- oder Außenentwicklung: Wer hat die besseren Argumente?

Moderation und Tagungsleitung: Friedhelm Werner, Bildungsleiter

Das Seminar beginnt am Freitag, 25.09.2020 um 14.30 Uhr im Mönchs Waldhotel**** in Unterreichenbach, 75399 Unterreichenbach, Zu den Mühlen 2. Ende des zweitägigen Seminars wird am Samstag, 26.09.2020 um 13.30 Uhr sein. Der Kostenbeitrag für Übernachtung, Vollpension sowie die Teilnahme am gesamten Programm beträgt 80 Euro. Damit sind alle Kosten abgedeckt. Getränke gehen auf eigene Rechnung.

  • Ermäßigung: Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahre, Studenten und kommunale Mandatsträgerinnen/Mandatsträger (Gemeinderäte, Ortschaftsräte, Kreisräte) unter 35 Jahre erhalten eine Ermäßigung und bezahlen für das Seminar 50 Euro.
  • Veranstaltungsflyer: Zweitägiges_Seminar_2020_Unterreichenbach
  • Hier gleich anmelden: (Name, Vorname, Adresse, Tel.-Nr., Email): juergen.brucker@bildungswerk-bw.de
23. Mai 2020

Landesnetzwerk für politische Bildung: Bekenntnis zum Grundgesetz und klare Absage an Demos mit extremistischen Kräften!

Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik fällt der Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes, der 23. Mai, in eine Zeit, in der zentrale Grundrechte zur Eindämmung einer Pandemie eingeschränkt worden sind. Das Landesnetzwerk Politische Bildung Baden-Württemberg nimmt diese außergewöhnliche Situation vor dem 71. Geburtstag des Grundgesetzes an diesem Samstag zum Anlass für eine Erklärung. Diese bekennt sich zu den Grundrechten und wirbt zugleich für eine verantwortungsbewusste Abwägung von Freiheitsrechten einerseits sowie Gesundheits- und Lebensschutz andererseits.

Das Bündnis, dem neben dem Bildungswerk für Kommunalpolitik Baden-Württemberg e. V. weitere 17 politische, gesellschaftliche und kirchliche Einrichtungen der politischen Bildung in Baden-Württemberg angehören, darunter die Landeszentrale für politische Bildung, bezieht mit der Erklärung klar Stellung zum aktuellen Protest gegen die derzeitigen Einschränkungen der Grundrechte. Es sei nicht akzeptabel, dass das Grundgesetz bei Demonstrationen für das Grundgesetz durch Worte und Handlungen mit Füßen getreten werde. „Wer mit extremistischen Kräften Seite an Seite demonstriert, vertieft die Spaltung der Gesellschaft.

Lesen Sie hier die Erklärung im Original: landesnetzwerk_pol_bildung_erklaerung_2020

Die Mitgliedsorganisationen im Landesnetzwerk setzen sich für die beständige Stärkung von Demokratie ein. Lesen Sie hier die 10 Thesen zur politischen Bildung: 10_Thesen_2020

Dem Landesnetzwerk Politische Bildung Baden-Württemberg gehören an:
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Bildungswerk für Kommunalpolitik
DGB-Bildungswerk Baden-Württemberg e. V.
Europa Zentrum Baden-Württemberg
Evangelische Akademie Bad Boll
Friedrich-Ebert-Stiftung Baden-Württemberg
Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg
Initiative Allianz für Beteiligung e. V.
Internationales Forum Burg Liebenzell e. V.
Konrad-Adenauer-Stiftung (Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg)
Landesakademie für Jugendbildung
Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung Baden-Württemberg e. V. (LAGO)
Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
Pädagogisch-Kulturelles Centrum Ehemalige Synagoge Freudental e. V.
Reinhold-Maier-Stiftung Baden-Württemberg
Studienhaus Wiesneck e. V.
Volkshochschulverband Baden-Württemberg e. V.

Der Erklärung hat sich zudem angeschlossen:

Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus

 
 
Weitere Artikel finden Sie in unserem Archiv.
© Bildungswerk für Kommunalpolitik Baden-Württemberg • DatenschutzImpressum