24. Mai 2019

70 Jahre Grundgesetz wird im Landtag gefeiert – die weltlichen 10 Gebote für unsere Gesellschaft

Im Landtag von Baden-Württemberg feierte am 23. Mai 2019 eine große Gästeschar den 70. Geburtstag des Grundgesetzes. Zu dieser Veranstaltung im Rahmen der Reihe „WERTSACHEN – Was uns zusammenhält.“ kamen mehr als 700 Gäste in den Landtag. Landtagspräsidentin Muhterem Aras zeigte sich in ihrem Grußwort begeistert davon, dass das Grundgesetz in der Bevölkerung so hoch im Kurs stehe. „Den Blick auf das Grundgesetz zu richten kommt einer Selbstvergewisserung gleich – gerade in Zeiten großer Veränderung und Unruhe wie wir sie momentan erleben.“ Das Grundgesetz sei der „Kompass für eine freie und friedliche Zukunft“.

Das „Grundgesetz als Text“ erlaube aufgrund seiner asketischen, einfachen Form die Auslegung seiner Normen und eine Anpassung an den politischen Zeitgeist, so die Direktorin des Deutschen Literaturarchivs Marbach, Prof. Dr. Sandra Richter in ihrem Festvortrag. Sie warnte gleichzeitig davor, das Grundgesetz immer weiter mit konkreten Vorgaben aufzuladen. „Wir müssen das Grundgesetz tatsächlich als weltliche Neufassung der zehn Gebote für die bundesrepublikanische Gesellschaft ernst nehmen“, so Prof. Richter.

Im Landtag konnten die Besucherinnen und Besucher den aus ihrer Sicht wichtigsten Grundrechtsartikel auswählen für ein Erinnerungsfoto vor historischer Kulisse. 14 Artikel des Grundgesetzes standen zur Auswahl. Alle kamen zum Einsatz, wobei Artikel 3 („Gleichberechtigung“) sowie Artikel 1 („Die Würde des Menschen ist unantastbar“) zu den gefragtesten Bekenntnisartikeln zählten. Vor 70 Jahren zur Verkündung des Grundgesetzes 1949 sagten noch 40 Prozent der künftigen Bundesdeutschen, das Grundgesetz sei ihnen gleichgültig, 30 Prozent waren mäßig interessiert und nur 21 Prozent zeigten sich interessiert. Heute begeistere das Grundgesetz viele, so Landtagspräsidnetin Aras. Als Norm und als Text, der allerdings gelebt werden müsse von jedem von uns. „Wir alle sind Verfassungsschützer“, so Aras. Sehen Sie hier die Videoaufzeichnung in der Mediathek oder eine Kurzfassung bei vimeo. Das Bildungswerk für Kommunalpolitik Baden-Württemberg arbeitet mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg sehr konstruktiv und eng zusammen. Es ist zudem Mitglied im Landesnetzwerk für politische Bildung. Die Mittel für die Bildungsveranstaltungen werden jährlich von den im Landtag von Baden-Württemberg vertretenen Fraktionen bereitgestellt.

 

 


© Bildungswerk für Kommunalpolitik Baden-Württemberg • DatenschutzImpressum