9. März 2019

Bauleitplanung: Flächennutzungspläne und Bebauungspläne muss man lesen und verstehen können, um sie aufzustellen, …

Eine praktische und gut verständliche Einführung in die Bauleitungplanung bietet des Bildungswerk für Kommunalpolitik Baden-Württemberg e. V. auch im Jahr 2019 wieder an. Dabei werden folgende Fragestellungen erläutert:

  • Welche Festsetzungen enthält ein Flächennutzungsplan?
  • Muss sich der Flächennutzungsplan an den Regionalplan halten – und was bedeutet das?
  • Worin unterscheidet sich eine Bebauungsplan vom Flächennutzungsplan?
  • Auf welche Festsetzung kommt es bei einem Bebauungsplan besonders an?
  • Welche Bedeutung haben die GRZ und GFZ für Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker?
  • Wie arbeitet man mit der Nutzungsschablone eines Bebauungsplanes?
  • Was sind örtliche Bauvorschriften – und wie kann man hier gestalten?
  • Was ist ein vorhabenbezogener Bebauungsplan – und was bedeutet eine Veränderungssperre?

Diese noch weitere Fragen werden an dem Abendseminar angesprochen. Die Veranstaltung dauert ca. 1,5 Stunden. Die Kosten des Abends werden vom Bildungswerk für Kommunalpolitik Baden-Württemberg e. V. übernommen. Der Eintritt ist frei. Unsere Referenten bei diesem Thema sind erfahrene Orts- und Stadtbaumeister sowie Stadtplaner aus Stuttgart und Umgebung.

Am Freitag, 08. März 2019, fand eine Veranstaltung mit diesem Thema und Format in Allensbach statt. Referent des Abends war Ortsbaumeister Manfred Werner aus Nerenstetten bei Ulm/Donau. Möchten Sie auch einen solchen Vortragsabend in ihrer Gemeinde veranstalten? Sprechen Sie uns an: Bildungsleiter Friedhelm Werner, Tel. 0171 – 6218878 oder per Email: friedhelm.werner@bildungswerk-bw.de

 

 


© Bildungswerk für Kommunalpolitik Baden-Württemberg • DatenschutzImpressum